Veröffentlicht am

Welche Qualitäten heute wichtig fürs Überleben sind: „Sie müssen so viel schreiben. Sind Sie nicht schön genug?“

In der Tat dürfen sich Menschen niemals darauf verlassen, dass alleine ihr Aussehen für sie jemals eine Rettung sein würde.

Stets muss man – auch als mitdenkender Staatsdiener – (und genau das beobachten irgendwelche Präsidenten wahrscheinlich heimlich) folgende Qualitäten beweisen:

Voreinstellungen hinterfragen: Oft steckt der Teufel bereits bei der 1. Aufgabe im Detail, und von Ihnen wird erwartet, dass Sie lauthals widersprechen. Wenn nicht, werden Sie irgendwann als „komplett unzurechnungfähig“ überführt – wer weiß?
• Sie wissen, wie Sie Ihre Fähigkeiten sinnvoll umsetzen.
• Sie vergeuden nicht zu viel Lebenszeit mit „Just have fun“.
• Sie kapieren, wenn man Sie hinters Licht führen möchte.
• Es liegt auch in Ihren Möglichkeiten, Leute mit Ablenkung bzw. Belehrungen zu Entspannung zu verhelfen bzw. zu vermeiden, dass eine Situation eskaliert.
„The show must go on.“ Als ich mal jemandem in der Disco nen Kuss gab, hab ich das auch gesagt aus Spaß. Aber das heißt nicht, dass man das auf alle Situationen übertragen darf: Manche Sachen muss man wirklich abbrechen, wenn sich zeigt, dass zu unhumane Dinge dabei rauskommen oder man sich selbst überführen müsste.
• Wenn das Finanzamt mit seinen Mitarbeitern nur noch mit Handschellen am PC vorstellbar ist, dann ist es Zeit, dass du politisch mehr machst – so ging es mir auch!

Und wenn der Bundestag sich dann merkwürdig sträubt, dann verpetze sein Fehlverhalten bei der Internetwache – z. B. Berlin (hab ich auch gemacht).

Ich kannte mal einen Russen, der seine Website mit einem Passwort verschlüsselte – das lag aber an seiner Orthografie.

Ein Beispiel, wie man alleine mit dem Aussehen schlechte Karten hat, wenn man sich gern die Haare blond färbt

„Rechtsradikal werden“ – wie man vermeiden kann, dass einem eine solche Tendenz unterstellt wird bzw. wie auch die Gesetzgebung selbst ungeschickt ist

Trigger-Screener abhärten

Manche Automaten screenen wahrscheinlich irgendwelche „Keywords“, denke ich mal. Wörter, die irgendwie in die Richtung der Dinge gehen, die „nicht gern gesehen“ sind, habe ich in meiner Selbstständigkeit seit 2012 grundsätzlich vermieden. Aber da das Thema nun in den Medien so extrem breit getreten wurde, wollte ich mich, meinen Freund und meinen Betrieb vor Missverständnissen schützen. (Klar habe ich Briefwahl gemacht – Grüne, Tierschutzpartei und was Elitemäßiges.

Ich habe in den letzten Jahren überhaupt nichts zu dem Thema Rechtsradikalität gesagt, da ich mit einem Afrikaner verheiratet gewesen bin. Auch nach der Scheidung habe ich ihm noch viele Tipps gegeben, wie er am besten wegkommt, denn er hat nicht dieselbe Ausbildung genossen wie ich.